Facharzt für Plastische
& Ästhetische Chirurgie

Eigenfett-unterspritzung / Lipofilling

INFO HERUNTERLADEN

Ausführliche Informationen zu dieser Behandlung

Eine Brustvergrößerung durch Eigenfettunterspritzung – Lipofilling – ist die einzige Alternative zu Silikonimplantaten. Um eine formschöne, typgerecht und natürlich wirkende Volumenvergrößerung der Brust zu erzielen, sind in der Regel mehrmalige Transplantationen notwendig. Vor allem für Patientinnen, die bewusst auf das Transplantieren körperfremden Materials verzichten möchten, ist dieses Verfahren empfehlenswert. Dabei verbessert sich nicht nur die Projektion der Brust, sondern sie behält außerdem ihre natürliche Haptik. Die Eigenfettunterspritzung – Lipofilling- ist altersunabhängig, kann also in jedem Lebensalter durchgeführt werden.

Bei einer Vergrößerung der Brust durch Eigenfettunterspritzung erfolgt zunächst die Absaugung – Liposuktion – körpereigenen Fettgewebes aus lokalen oberflächlichen Fettdepots von der Hüfte, den Oberschenkeln oder den Flanken. Um eine möglichst hohe Einheilungsrate zu erzielen, findet im Operationssaal eine Aufbereitung des Fettgewebes statt. Bei modernen Verfahren wird in dieser Aufbereitung das zu transplantierende Eigengewebe mit physiologisch im Fettgewebe vorkommenden Stammzellen angereichert. Die Brust wird dann durch die Verwendung spezieller Kanülen in mehreren Etagen unterfüttert. Da etwa ein Viertel des transplantierten körpereigenen Fettes verloren geht, können bis zur gewünschten Brustgröße weitere Transplantationen erforderlich sein. Zwischen diesen ist ein Abstand von mindesten 2-3 Monaten einzuhalten.


  • OP-DAUER: 90-120 min
  • ANAESTHESIE: Vollnarkose
  • KLINIKAUFENTHALT: stationär
  • GESELLSCHAFTSFÄHIGKEIT: nach 14 Tagen
  • PREIS: ab 4.500 €

Brustvergrößerung / Augmentation

INFO HERUNTERLADEN

Ausführliche Informationen zu dieser Behandlung

Ein volles Dekolleté gilt seit jeher als ein Zeichen sinnlicher Weiblichkeit.

Die Selbstwahrnehmung der Frau kann durch zu kleine, zu flache oder auch unterschiedlich große Brüste beeinflusst werden und dazu führen, dass sie sich ihrem Körper nicht wohlfühlt. Viele Frauen leiden an Schamgefühlen bei gesellschaftlichen Aktivitäten oder im Intimleben. Gleichzeitig bedeutet das für sie eine Minderung der Lebensqualität.
Dabei ist es für das körperliche Befinden der betroffenen Patientinnen unerheblich, ob die Brust in jungen Jahren oder im fortgeschrittenen Lebensalter nicht den Proportionen entspricht. Bei einer Volumenvergrößerung der eigenen Brust besteht stets der Wunsch nach einem formschönen, vor allem aber typgerechten und natürlich aussehenden Busen.

Heute stehen moderne operative Verfahren und qualitativ hochwertige Brustimplantate zur Verfügung, die den Wünschen der Patientinnen entsprechen. Dabei umfasst die Auswahl an unterschiedlich typgerechten Implantatarten verschiedene Implantatformen und Profilhöhen. Die Brustimplantate der neuesten Generation unterliegen in Europa strengen Qualitätsprüfungen und bestehen aus auslaufsicherem Silikongel.

Bei einer Brustvergrößerung ist es möglich, das Implantat entweder über die Achsel oder aber über eine Inzision in der Unterbrustfalte, alternativ über die Brustwarze, einzubringen. Entsprechend der Größe des Implantats, der Stärke des bedeckenden Haut- und Weichmaterials und dem Konstitutionstyp der Patientin kann das Implantat hinter oder vor dem großen Brustmuskel gesetzt werden. Vor der geplanten Brust OP werden die Patientinnen in ausführlichen Aufklärungsgesprächen eingehend zu Vor- und Nachteilen des Eingriffs beraten. Dabei werden ganz individuell auch der Zugangsweg sowie die Positionierung des Implantats vereinbart.

Eine Brustvergrößerung ist auch mit der Transplantation von körpereigenem Fett durchführbar. Informieren Sie sich darüber bitte unter der Rubrik Eigenfetttransplantation.

Auf den Seiten über Bruststraffung, Brustverkleinerung und Korrektur angeborener Fehlbildungen finden Sie weiterführende Informationen.


  • OP-DAUER: 60-90 Min
  • ANAESTHESIE: Vollnarkose
  • KLINIKAUFENTHALT: stationär
  • GESELLSCHAFTSFÄHIGKEIT: nach 14 Tagen
  • PREIS: ab 5.500 €

Brustverkleinerung / Reduktion

INFO HERUNTERLADEN

Ausführliche Informationen zu dieser Behandlung

Schmerzzustände in Nacken und Schultern, die bis zu Fehlhaltungen führen können, sind nicht selten durch eine zu große und schwere Brust bedingt.

Ebenso können tiefe BH-Trägerfurchen an den Schultern und Zeichen von Hautentzündungen in der Unterbrustfalte ein zu hohes Brustgewicht anzeigen. Dabei ist es für die körperliche Selbstwahrnehmung der betroffenen Patientinnen unerheblich, ob die Brust in jüngeren Lebensjahren nicht den Proportionen entspricht oder aufgrund der Schwere im fortgeschrittenen Alter Beschwerden bereitet. Der Wunsch nach einer formschönen und vor allem typgerechten Volumenverkleinerung besteht immer.

Heutzutage stehen für eine Brustverkleinerung moderne operative Verfahren zu Verfügung. Dieser Eingriff zählt zu den am meisten durchgeführten plastisch-chirurgischen Operationen. Durchgesetzt haben sich unter den narbensparenden Verkleinerungseingriffen vor allem die Techniken, mit denen sich das Fett- und Drüsengewebe sowie der Hautmantel sich sicher und ästhetisch reduzieren lassen. So kann die von Ihnen gewünschte Größe und Form Ihrer Brust individuell wiederhergestellt werden.

Weiterführende Informationen über Eingriffe an der Brust finden Sie auch auf den Seiten über Bruststraffung, Brustvergrößerung, Korrektur angeborener Fehlbildungen und Eigenfetttransplantation.


  • OP-DAUER: 2½-3 h
  • ANAESTHESIE: Vollnarkose
  • KLINIKAUFENTHALT: stationär
  • GESELLSCHAFTSFÄHIGKEIT: nach 14 Tagen
  • PREIS: ab 6.000 €

Brustverkleinerung beim Mann / Gynäkomastie

INFO HERUNTERLADEN

Ausführliche Informationen zu dieser Behandlung

Stoffwechselerkrankungen, Hormonverschiebungen, Anabolika, Medikamente oder auch übermäßiger Alkoholgenuss können beim Mann zur Entwicklung einer weiblichen Brust führen.

Dabei verlieren die Betroffenen nicht nur ihre männlich flache und muskulär geformte Brustsilhouette. Die Patienten, die von der Frauenbrüstigkeit betroffen sind, klagen oft auch über Schmerzen an der veränderten Brustdrüse. Im seltenen Falle einer einseitigen Vergrößerung der Brust muss auch die Möglichkeit eines Brustdrüsentumors bedacht und der Patient dahingehend untersucht werden. Erst dann ist eine Verkleinerung der männlichen Brust bzw. die Behandlung der Frauenbrüstigkeit möglich.

Bevor eine Gynäkomastie-Operation durchgeführt werden kann, ist zu untersuchen, ob die veränderte Brust überwiegend Fettgewebe oder mehr Drüsengewebe enthält und wie ausgeprägt der umschließende Hautmantel ist. Herrscht ein Überschuss an Fettgewebeanteilen, ist eine Behandlung mittels Fettabsaugung, Liposuktion, möglich. Überwiegt das Drüsengewebe, ist dieses über eine kleine Inzision unterhalb der Brustwarzen entfernbar. Um die natürlich flache männliche Silhouette der muskulären Brust wiederherzustellen, werden die Konturen mittels Absaugung geglättet. Sollte sich dabei die Haut aufgrund ihrer elastischen Eigenschaften nicht ausreichend zurückziehen, was nur selten der Fall ist, kann hier zusätzlich eine narbensparende Straffung des Hautmantels durchgeführt werden. Auch beim Mann wird jedes entnommene Brustdrüsengewebe feingeweblich auf Veränderung untersucht.

Auf den Seiten Fettabsaugung und Bauchstraffung erhalten Sie weitere detaillierte Informationen zu den Möglichkeiten von konturverbessernden Straffungsoperationen beim Mann.


  • OP-DAUER: 2 h
  • ANAESTHESIE: Vollnarkose
  • KLINIKAUFENTHALT: stationär
  • GESELLSCHAFTSFÄHIGKEIT: nach 14 Tagen
  • PREIS: ab 4.000 €

Bruststraffung / Lifting

Nach Schwangerschaften und Stillzeiten oder altersbedingt durch physiologische Rückbildung ist ein Verlust an Brustfülle infolge einer Gewichtsreduktion möglich.

Der – im Verhältnis zum verbliebenen Brustdrüsen- und Fettvolumen – Überschuss an Hautmantel äußert sich dann in Form einer Brusterschlaffung. Durch den Volumenverlust erscheinen die Brustwarzenhöfe optisch häufig vergrößert und die Brustdrüse verlässt durch Absinken ihre regelhafte anatomische Position. Bei starkem Volumenverlust fällt es vielen Patientinnen schwer, die natürliche Brustfülle und Silhouette durch spezielle Push Up-BH’s optisch zu zeigen. Das führt bei den betroffenen Frauen nicht selten zu Schamgefühlen im Intimleben und bei sportlichen Aktivitäten.

In Schnittführung und späterem Narbenverlauf ähneln die modernen operativen Methoden einer Bruststraffung denen einer Brustreduktion. Allerdings erfolgt bei der Bruststraffung zur Wiederherstellung einer formschönen und typgerechten Brustsilhouette eine Reduzierung des Hautmantelüberschusses. Zusätzlich kann bei dieser Operation das verbliebene Brustdrüsengewebe an der Brustmuskulatur fixiert werden (Mastopexie), um so langfristig ein erneutes Absinken der Brust zu verzögern. Dabei werden neben der eigentlichen Hautmantelreduktion das verbliebene Brustdrüsengewebe sowie die Brustwarze an ihre ursprüngliche Position gehoben. Eine Kombination der Bruststraffung mit Einlage eines Brustimplantats ist möglich, sollte das verbliebene Brustdrüsenvolumen für die gewünschte Projektion zu gering sein. In diesem Fall wird der Hautmantel über dem Implantat gestrafft.

Auf den Seiten über Brustverkleinerung finden Sie weitere detaillierte Informationen über Eingriffe an der Brust. Die Seiten über Brustvergrößerung enthalten weitere Informationen über Brustimplantate.

Zu den Möglichkeiten von konturverbessernden Straffungsoptionen erhalten Sie auf den Seiten über Bauchstraffung, Oberarmstraffung und Oberschenkelstraffung weiterführende Informationen.


Korrektur angeborener Fehlbildungen

Die Brustwarzen, Teile der Brustdrüse oder die gesamte Brustwand können von anlage- und entwicklungsbedingten Fehbildungen der weiblichen Brust betroffen sein.

Nicht selten sind die weibliche Selbstwahrnehmung der Patientinnen sowie deren Zufriedenheit mit dem eigenen Körper durch überzählige oder fehlende Brustwarzenkomplexe, fehlende untere Brustdrüsenanteile (tubuläre Brust), zu stark hervortretende Brustwarzen oder eine fast vollständig fehlende Brust (Amazonensyndrom, Poland-Syndrom) beeinträchtigt. Gleiches ist bei unfallbedingten Brustanomalien oder nach Verbrennungen der Fall. Eine Brustfehlbildung kann Schamgefühle bei sportlichen oder gesellschaftlichen Aktivitäten sowie im Intimleben hervorrufen. Das Empfinden eines hohen psychischen Leidensdrucks stellen neben den rein ästhetischen Gesichtspunkten einer fehlenden Brustprojektion eine hohe Belastung für die betroffenen Frauen dar.

Heutzutage ermöglichen moderne operative Methoden eine narbensparende Korrektur der Brustfehlbildung. Je nach Fehlbildung werden hierbei unterschiedliche Verfahren der Bruststraffung, Brustverkleinerung oder Brustvergrößerung angewendet, die den Patientinnen ein formschönes und natürlich wirkendes Ergebnis ermöglichen. Die Wiederherstellung von Brustwarzenkomplexen kann durch eine einfache Hauttransplantation, der Transplantation von Teilen der gegenseitigen Brustpapille, spezielle Gewebefaltungen oder auch Tätowierungen erfolgen. Schlupfwarzen lassen sich in der Tiefe lösen und können anschließend aufgerichtet werden.

Bei betroffenen Brustdrüsenanteilen kann das fehlende Volumen sowohl partiell als auch komplett durch Brustimplantate aus Silikon, durch Haut-Muskel- bzw. Haut-Fettgewebe oder Eigenfetttransplantation aufgefüllt werden.

Als Ihr behandelnder Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie klären wir in einem Vorabgespräch nicht nur, ob Ihre Erwartungen an den Eingriff der Brustfehlbildung realistisch sind, sondern auch ob sich für das von Ihnen gewünschte Ergebnis eine bestimmte Methode der Faltenbehandlung eignet. Vor der Operation werden die anatomischen Parameter Ihrer Brust genau vermessen als auch im Beratungsgespräch individuelle Faktoren wie Größe und Form der Brüste und eventuelle Asymmetrien berücksichtigt. Dementsprechend erläutere ich Ihnen alle operativen Möglichkeiten.

Auf den Seiten über Brustverkleinerung, Bruststraffung, Brustvergrößerung und Eigenfetttransplantation finden Sie weiterführende Informationen über Eingriffe an der Brust. Bitte informieren Sie sich außerdem auf den Seiten zur Brustvergrößerung über Brustimplantate.


Dr. med. Holger Klose
Plastische & Ästhetische Chirurgen
in Berlin auf jameda
Bewertung wird geladen...
Plastische & Ästhetische Chirurgen
in Berlin