Bald ist es Sommer: Fünf Strategien, um hartnäckiges Körperfett zu reduzieren

24. Mai 2016 | Kategorien: Fettabsaugung, Fitness, Lifestyle

Wenn der Sommer naht, versuchen viele Menschen, überschüssige Pfunde loszuwerden. Das Erreichen einer straffen Körpersilhouette mag dabei schwierig sein, aber die nachfolgenden, von der American Society of Plastic Surgeons vorgeschlagenen fünf Strategien sollen Sie auf dem Weg zu Ihrer gewünschten Strandfigur unterstützen.

1. Konzentrieren Sie sich auf ein ausgewogenes Diät-und Ernährungsprogramm
Keine noch so häufigen Besuche im Fitnessstudio können die Auswirkungen einer ungesunden Ernährung beseitigen. Die einfachste, aber die am häufigsten übersehene Strategie ist die Umstellung der Ernährung. Führen Sie ein Ernährungstagebuch und verfolgen Sie Ihre tägliche Kalorienaufnahme durch Makronährstoffe, also Kohlenhydrate, Fette und Eiweiße. Wenn Sie mehr Kalorien zu sich nehmen als es Ihr physiologischer Bedarf verlangt und wenn auch Ihre Nährstoffverteilung unausgewogen ist, werden Sie wahrscheinlich keine nennenswerten Fortschritte machen und enttäuscht sein. Beginnen Sie damit, indem Sie herausfinden, welchen Grundumsatz Ihr Körper hat. Dieser beträgt abhängig vom Körpergewicht laut WHO bei Frauen 1200-1500 kcal/Tag und bei Männern 1400-1800 kcal/Tag. Von diesem Wert ausgehend, subtrahieren Sie 200-300 Kalorien, um ein kalorisches Defizit zu erreichen. Dies ist der einzige Weg, mit dem Sie dauerhaft Fett verlieren können – vor allem im Bauch- und Hüftbereich.

2. Reduzieren Sie Kohlenhydrate
Einer der effektivsten Wege Fett zu verbrennen, ist die Verringerung Ihrer Kohlenhydrat-Aufnahme. Planen Sie 2-3 Tage in der Woche, an denen Sie Kohlenhydrat-reiche Nahrungsmittel meiden (Getreide/Brot, Nudeln, Kartoffeln, Kuchen, Hülsenfrüchte). Dies zwingt den Stoffwechsel, weg von Kohlenhydraten zum Fett als Hauptenergiequelle zu wechseln. An diesen „Low-Carb“-Tagen sollten Sie den Eiweiß- und Fettanteil Ihrer Nahrung erhöhen, um einen Abbau von Muskelmasse zur Energiegewinnung zu verhindern.

3. Trainieren Sie in High Intensity Intervallen („HIIT“)
Der effektivste Weg, um vor allem den Stoffwechsel zu aktivieren und Fett zu verbrennen, sind Trainingsintervalle von hoher Intensität. Durch diese „HIIT“ Trainingseinheiten werden Herzfrequenz und Sauerstoffverbrauch maximal erhöht. Spezielle Workouts wie schnelle Sprints und Tabata-Trainingseinheiten lassen in Ihrem Körper große Mengen an Katecholaminen entstehen – Hormone, die Fettsäuren zur Energiegewinnung oxidieren. Gut zu wissen: „HIIT“-Trainingseinheiten dauern selten länger als 30 Minuten.

4. Trainieren Sie mit schweren Gewichten
Es ist ein weit verbreiteter Irrtum, dass die Trainingsarbeit mit schweren Gewichten Sie unnatürlich muskulös erscheinen lässt. Obwohl Sie nicht so viele Kalorien wie direkt bei einem Kardio-Training verbrauchen, erhöht ein Gewichttraining erheblich die Stoffwechselrate. Damit werden vor allem nach dem Training Kalorien verbrannt, um die Muskelfasern zu reparieren und zu stärken. Diese Wirkung ist physiologisch als Nachverbrennungseffekt bekannt. Intensive Arbeit mit Gewichten führt im Körper zudem zur Ausschüttung von „Fett-schmelzenden“ Hormonen wie dem menschlichen Wachstumshormon, IGF-1 und auch Testosteron.

5. Ästhetische Chirurgie
Eine attraktive, schlanke Silhouette mit straffer, elastischer Haut an Körper und Extremitäten lässt sich beim gesunden erwachsenen Menschen in der Regel durch sportliche Betätigung und eine ausgewogene, diätetische Ernährung erzielen. Manche Fettdepots unterliegen jedoch dem individuellen genetischen Programm des Körpers und zeigen sich allen konservativen Bemühungen nicht zugänglich. Diese Fettpolster finden sich typischerweise am Bauch, an der Taille, an den Hüften, am Gesäß, an den Oberschenkeln (Reithosen) und an den Knien.

Mittels einer Fettabsaugung, Liposuktion, erfolgt an den genannten Problemzonen eine Entfernung der dafür verantwortlichen Fettzellen. Bei späteren Gewichtsschwankungen wird damit verhindert, dass sich diese Fettdepots nicht wieder sofort auffüllen. Es ist jedoch wichtig zu verstehen, dass eine Fettabsaugung / Liposuktion, keine Maßnahme zur Gewichtsreduktion darstellt. Durch die heute zur Verfügung stehenden schonenden Verfahren und die rasche Erholung der behandelten Patienten ist die Fettabsaugung ein häufiger und beliebter Eingriff.