3 einfache Tipps, um einen gesunden Teint zu behalten – VOR einer Faltenbehandlung.

11. März 2016 | Kategorien: Faltenbehandlung, Gesicht

Viele verschiedene Kosmetikprodukte erheben heutzutage den Anspruch, die gealterte Haut in ihrer Jugendlichkeit wiederherzustellen. Dabei kommt es doch zuallererst nicht darauf an, zu reparieren, sondern rechtzeitig Faltenbildungen und sonstige Schädigungen der Haut zu verhindern, um möglichst lange einen gesunden und jugendlichen Teint zu erhalten. Dafür muss manchmal nicht immer eine minimalinvasive Faltenbehandlung mit Botox oder Hyaluronsäure notwendig sein!

Welche Rolle spielt Kosmetik?

Jahr für Jahr geben Frauen viel Geld für den Kauf von Hautpflegeprodukten wie Feuchtigkeitscremes, Seren und Reinigungsmitteln für eine perfekte Haut aus. Die meisten Frauen vergessen dabei jedoch, dass diese teuren und hochwertigen Produkte nicht wirken können, solange sie dabei ungesunde Lebensgewohnheiten beibehalten.

Nachfolgend finden Sie drei Tipps, um Ihre gesunde Haut zu erhalten und zu verhindern, dass diese vorzeitig altert.

1. Rauchen Sie nicht.

Es ist eine erwiesene Tatsache, dass Rauchen tödlich sein kann. Rauchen kann nicht nur Krebs verursachen – es ist auch toxisch für die Zellen der Haut. Sowohl ein aktives als auch ein passives Rauchen genügt hierbei, um gesunde Haut vorzeitig altern zu lassen.

Studien haben gezeigt, dass Zigarettenrauch dem menschlichen Körper Vitamin C entzieht, welches jedoch eine entscheidende Rolle für die Feuchtigkeitsregulation der Haut spielt. Die Folge sind Falten und Trockenheit der Haut.

2. Benutzen Sie Sonnenschutzmittel.

Der Schutz vor den schädlichen UV-Strahlen der Sonne ist ein weiterer wichtiger Weg zur Vermeidung von Falten und trockener Haut. Dies bedeutet aber nicht, dass man zu Hause bleiben muss. Das Tragen einer einfachen Sonnenschutzcreme mit Lichtschutzfaktor (LSF) 15 oder höher (einige Experten empfehlen sogar LSF 30 +) reicht aus, um Sonnenschäden zu verhindern. Auch Frauen afrikanischer oder asiatischer Herkunft müssen diesen Ratschlag beherzigen. Obwohl sie mit ihrem höheren Anteil von Melanin in der Haut eine Art von physiologischem Sonnenschutz besitzen, reicht dieser nicht restlos aus, um sie sicher vor Schäden durch Sonneneinstrahlung zu bewahren. Die UV-Strahlung kann auch hier zu ledriger, trockener Haut führen, die Faltenbildung begünstigen sowie Hautkrebs verursachen.

3. Schlafen Sie ausreichend.

Der Schlaf ist die natürlichste Art und Weise, den menschlichen Körper neu zu beleben. So ist es also auch kein Wunder, dass sich zu wenig Schlaf vor allem in Veränderungen der Gesichtshaut zeigt. Schlafmangel kann Augenringe, schlaffe Augenlider und Tränensäcke unter den Augen hervorrufen. Auch die Art und Weise wie man schläft, kann sich auf die Faltenentstehung im Gesicht auswirken. (Quelle: EmpowHER, 2012)

Vor einer Faltenbehandlung mit injizierbaren Substanzen ist es deshalb sehr wichtig, die individuellen Gegebeneiten Ihres Gesichtes und Ihres Hautzustandes genau zu erfassen. Viele Produkte, die einer Verjüngung des Gesichtsbereiches durch Injektion dienen sollen, haben ihre ganz spezifischen Indikationen und Anwendungsbereiche.

Lassen Sie sich hierzu, wie auch zur breiten Palette der minimalinvasiven Behandlungen mittels Botox oder Hyaluronsäure, gern von mir beraten!